Städtedaten.de - Die Städte in Deutschland
Startseite

alle Städte mit

  • Städte A
  • Städte B
  • Städte C
  • Städte D
  • Städte E
  • Städte F
  • Städte G
  • Städte H
  • Städte I
  • Städte J
  • Städte K
  • Städte L
  • Städte M
  • Städte N
  • Städte O
  • Städte P
  • Städte Q
  • Städte R
  • Städte S
  • Städte T
  • Städte U
  • Städte V
  • Städte W
  • Städte X
  • Städte Y
  • Städte Z
  • Info / Kontakt

  • Hinweise
  • Impressum
  • sonstiges

  • Info melden
  • Stadt Baunach

    Daten und Infos zur Stadt - Städtedaten


    Sie liegt in folgendem Bundesland: Bayern
    Ihr Reg. Bezirk ist: Oberfranken
    Land
    Kreis:
    Land
    Kreis Bamberg
    Sie hat eine Fläche von: 30,91 km²
    Die Einwohnerzahl ist: 3.955 (31. Dezember 2003)
    So hoch ist dort die Bevölkerungsdichte: 128 Die Einwohnerzahl ist/km²
    Höhe: 238 m ü. NN
    Unter folgender PLZ ist die Stadt verzeichnet: 96148
    Telefonische Die telefonische Vorwahl lautet: 09544
    Dort findet man die Stadt im Atlas: 49° 58' n. Br. 10° 50' ö. L.
    Kfz-Kennzeichen: BA
    Der Gemeindeschlüssel ist: 09471115
    Stadtgliederung: Stadt Baunach + 6 Ortsteile
    Dort findet man die Ämter: Verwaltungsgemeinschaft Baunach Postfach 44 96148 Baunach

    Die Stadt im World Wide Web


    Website - Die hochoffizielle Homepage

    Stadtentwicklung / Geschichtliches Baunach


    Die Stadt Baunach, das alte „Bunaha", liegt im Bereich eines prähistorischen Siedlungsgebietes, dessen Kern der Staffelberg war. Nicht weniger als 50 Hügelgräber in den Waldungen der näheren Umgebung sowie eine Reihe von Fliehburgen aus der Hallstatt- und Latenezeit geben davon Kenntnis. Durch das Stadtgebiet führten vorgeschichtliche Fernstraßen vom Regnitzbecken nach Thüringen und in das Saalegebiet.Die Gründung von Baunach fällt in die zweite fränkische Siedlungsperiode von 650 bis 750 n.Chr., durchgeführt von fränkischen Grafen, die den Ort nach dem Baunachfluß benannten. Die erste urkundliche Erwähnung ist am 4.7.802 nachgewiesen. Das erste Stadtrecht wurde bereits im Jahre 1328 durch Kaiser Ludwig den Bayern verliehen.

    Der Bamberger Bischof Anton von Rotenhan verlieh mit Urkunde vom 15.7.1447 dem Markt Baunach „ein sigill und panir“. Im Schild „sullen steen drey wasserfluss. Und durch dieselben drey wasserfluss soll ein gantzer hecht mit dem haupt von der einen obern ecke des schilts.... geen“. Der in einer Abschrift des 15. Jahrhunderts überlieferte Siegel- und Bannerbrief gibt keine Farbbeschreibung. Sie wurde später festgesetzt. Die drei Wellenpfähle versinnbildlichen die Flüsse Baunach, Lauter und Main. Der Hecht steht für den Fischreichtum. Die Legende des Siegels lautete nach dem Siegelbrief SIGILLUM CIVIUM IN BAWNACH. In einer farbigen Wappentafel, gefertigt unter Fürstbischof Johann Philipp von Gebsattel (1599-1609), wurden folgende Farben festgelegt: 3 silberne Bäche auf rotem Grund, belegt von einem Hecht in Gold.

    Als im Gefolge der politischen Umwälzungen zu Anfang des 19. Jahrhunderts von München aus das Gemeindewesen in Franken neu geordnet wurde, verlor mit anderen kleinen Städten auch Baunach sein Stadtrecht. Mit Bekanntmachung vom 11. Mai 1954 des Bayer. Staatsministeriums des Innern wurde dem Markt Baunach erneut die Bezeichnung „Stadt“ verliehen.

    Wer im Jahre 1946 nach Baunach kam, befand sich in einem von der Landwirtschaft geprägten kleinen Städtchen. Dieses Bild hat sich grundlegend gewandelt. Die Entwicklung von Baunach in Bezug auf Die Einwohnerzahl istzahlen und Einrichtungen zu einer modernen Kleinstadt wurde in den letzten 50 Jahren vollzogen.

    (Quelle: Website)



    (c) 2005 by staedtedaten.de Seite eintragen Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum